Fotos zu den Zwillingsmühlen Neu Vorwerk

 

Die Zwillingswindmühlen Neu Vorwerk findet ihr im Herzen von Mecklenburg-
Vorpommern in der Mecklenburgischen Schweiz. Als eine der letzten Mühlenanlagen
des Landes steht sie noch völlig frei auf dem Mühlenberg.

Blick vom Nachbardorf Poggelow
Von hier habt ihr eine phantastische Aussicht in die Weiten der Landschaft.
Kleine Orte mit  ihren roten Ziegeldächer sowie Kirchtürme könnt ihr inmitten von
Wiesen und Wälder entdecken. Kraniche brüten hier, Adler ziehen ihre Kreise.

 

Historische Fotos der Mühlenanlage lassen sich nur schwer finden. Amüsant, viele Bilder heute verschwundener Mühlen konnte ich schon für die historische Mühlendatenbank wieder entdecken, aber für die eigene Mühle sucht man vergebens. Anfragen bei Mühlenfans, Anwohnern und Archiven brachten kaum greifbare Ergebnisse. Um so überraschter war es dann, als ich unerwartet das erste Bild in der Hand hielt. Doch lest selbst.

Eine Träne weggedrückt

Oder: Unerwartetes geschieht oft.

Am Wochenende waren wieder einmal schweißtreibende Außenarbeiten an den Zwillingswindmühlen Neu Vorwerk angesagt.  Trotzdem bleibt aber immer Zeit, neugierigen Besuchern die einzigartige Mühlenanlage stolz zu zeigen.

Darunter war diesmal auch eine ehemalige Lehrerin, die in den 80er Jahren ein Klassenausflug zu den Mühlen machte und mit den Schülern eine kleine Chronik anfertigte. Beim Text schmunzelt man heute, ist er doch noch ganz im Sinne der „revolutionären Arbeiterklasse“ verfaßt...  Am Schluß ein paar Fotos, und da stockte mir glatt der Atem:  ein altes Foto. Es zeigt einen einzelnen tollen Erdholländer. Aber leider, lauter Wirtschaftsgebäude ringsum  - also nix mit Neu Vorwerk.

Abends, fast schon eingenickt, aufrappeln, Bild bekiecken. Wie siehts aus. Mühle: Mauerwerk, jou die Risse komischerweise genau an der selben Stelle, Haupttür, heute zwar zweiflüglig – jou aber immer noch zu sehen, da war mal ein Fenster... wie auf dem Bild... Holzschindeln identisch, Drehring gleich, sogar die Ausbesserung vom Abbau des Steerts noch zu sehen, die nachträglich angebaute Windrose – kein Zweifel - Die Kleine in Neu Vorwerk!!!

1948   2006


Und die Gebäude ringsum. Dat wier doch dit olle Möllerhäuschen noch ohne Dachpappe und Garagen. Und diese komische Mauer links????

Doch nicht etwa... doch... tatsächlich, das fertige Erdgeschoß vom Neubau des Galerieholländers!!!

Ick mußte glatt ne Träne wegdrücken. Seit über 15 Jahre suche ich ein altes Bild meiner Mühlenanlage, habe Archive durchwühlt, bei Anwohner und Mühlenfans nachgefragt – immer keine Aussicht. Und jetzt halte ich tatsächlich eins in den Händen. Werde mir mal einen Scanner zulegen, dann kommt es als Poster über den Schreibtisch. Und vielleicht klappt es dann auch mit einem alten Foto meiner Großen.

Na, hoffentlich muß ich da nicht wieder 15 Jahre warten....

P.S. Bis jetzt hat es noch nicht geklappt, kein Foto der Großen mit Flügelanlage!

 

Und hier ein Blick in die Geschichte:

1975  Mühlen in Betrieb - mit Müllerhaus und Großsilo

Mühlen fast im Originalzustand 1975
                                                                                                           
Foto: Detlef Niecke 1975

 

1989  Mühlen in Betrieb - Zustand kurz vor Stilllegung

Mühlen kurz vor Stillegung 1989
                                                                                                         
Foto: Thorsten Neitzel 1989

 

 

1995  Mühlen aufgebrochen und geplündert - Beginn der Sicherungsarbeiten

     Mühlen zu Beginn der Sicherung 1995
                                                                                                                    
Foto: Ingo Arlt 1995

 

 

2003 nach Abriß der maroden Nebengebäude
Mühlen endlich freistehend auf dem Mühlenberg -  Sanierung

          Mühlen in Sanierung 2003
                                                                                                                        
Foto: Ingo Arlt 2003

 

 

2006  Zwillingswindmühlen Neu Vorwerk wieder ein Wahrzeichen des Landes

Zwillingswindmühlen Neu Vorwerk wieder ein Wahrzeichen der Region
                                                                                                                   
Foto: Ingo Arlt 2006

 

 

2007  aufwändige Sanierung des Mauerwerkes der Großen

Sanierungsarbeiten 2007
                                                                                                                   
Foto: Ingo Arlt 2007

 

 

2008   originale Eindeckung des Rumpfes mit Holzschindeln

   Holzschindeln 2008
                                                                                                       
Foto: Eberhard Rogmann 2008

 

 

2008   Große Mühle wieder mit für Mecklenburg typischen Holzschindeln

          Holzschindeln 2008
                                                                                                                
Foto: Ingo Arlt 2008

 

 

 

2009/ 2010 Sanierung Mauerwerk und Kappe

          Mauerwerk und Kappensanierung 2009 / 2010
                                                                                                       
Foto: Ingo Arlt 2010

 

 

 

 Aufsetzen der Kappe

Als Höhepunkt der langjährigen Sanierungsarbeiten an diesem in Europa
einmaligen Mühlenensemble der Zwillingswindmühlen Neu Vorwerk

konnte am 17. Juni 2010 die wieder voll funktionstüchtige Kappe
der Großen Mühle aufgesetzt werden.

 

Hier ein kleiner Bildbericht:


                                                                                                               Foto: Ingo Arlt 2010

 Zwei gewaltige Autokräne stehen am Morgen vor dem Tor.
Damit beide auf das Mühlengrundstück gelangen können, wird der Zaun abgebaut.

 

 


                                                                                                               Foto: Ingo Arlt 2010

Blick vom Mühlenturm in die Weiten der mecklenburgischen Landschaft.

 

 


                                                                                                               Foto: Ingo Arlt 2010

Der Rollring, auf dem sich die Kappe dreht, wird zuerst auf den Mühlenturm gehoben.

 

 


                                                                                                               Foto: Ingo Arlt 2010

Auch der zweite Kran neben der Lütten Mühle geht in Position.

 

 


                                                                                                        Foto:Norbert Fellechner 2010

Die Kappe hängt in den Traversen.
(hinter dem aufgeregten Bauherrn)

 

 


                                                                                                               Foto: Ingo Arlt 2010

Bei strahlendem Sonnenschein schwebt die Kappe zum Mühlenrumpf.

 

 


                                                                                                               Foto: Ingo Arlt 2010

Sorgfältig dirigieren die beiden Mühlenbauer Andy und Andreas die Kappe an ihren Platz.

 

 


                                                                                                        Foto: Norbert Fellechner 2010

Die Kappe sitzt perfekt. Jubel und Beifall bei den zahlreichen Gästen.

 

 


                                                                                                               Foto: Ingo Arlt 2010

Anbau des originalgetreuen Bartbrettes
(Form typisch für Hofwolt Mühlen - bedeutende Rostocker Mühlenbaufirma)

 

 


                                                                                                               Foto: Ingo Arlt 2010

Zwiilingswindmühlen Neu Vorwerk
Nach über 40 Jahren Stillstand dreht sich die Kappe der Großen Mühle wieder in den Wind!!!

 

Großen Dank an die Mühlenbauer der Firma Pätzmann in Winsen/ Luhe.
Ich hoffe, daß die Arbeit in Neu Vorwerk ein tolles Erlebnis war.
(trotz der hohen Qualitätsansprüche des Bauherrn)

 

Großen Dank auch an Familie und Helfer sowie an die Landesdenkmalpflege Mecklenburg - Vorpommern,
die durch ihr Engagement diese Sanierung erst möglich machen konnten.

Glück zu

Ingo Arlt

 

 

 

 

2011  Arbeiten zur Befestigung der Auffahrt

  >Baggerfahren, Traum jedes Mannes<

Holzschindeln 2008
                                                                                                                
Foto: Ingo Arlt 2011

leider läßt das durchfeuchtete Erdreich keine größeren Arbeiten zu
und dann kam ganz unerwartet noch...

 

2011  Rettung der Kleinen Mühle

nie gekannte Wassermassen ergießen sich im Sommer
über 600 mm allein an den Mühlen!!!

 Holzschindeln 2008
                                                                                                                
Foto: Ingo Arlt 2011

ganze erntereife Äcker stehen unter Wasser hier am Fuße des Mühlenberg

 

 

Holzschindeln 2008
                                                                                                                
Foto: Ingo Arlt 2011

abgesoffener Mahlstein am Eingang der Mühle

 

 

Der alte Walzenstuhlkeller der Kleinen Mühle bricht zusammen!
Wassermassen beginnen die Fundamente freizuspülen.

Holzschindeln 2008
                                                                                                                
Foto: Ingo Arlt 2011

Rettung in letzter Sekunde: Mit über 80 t Kies wird per Schukkarre
die Mühle vor dem Umfallen durch Verfüllen des Kellerlochs gerettet.

 

... und es geht weiter...

es folgt:

eine aufwändige und sehr umfangreiche Sicherung von Achtkant und Kappe

Bilder später

ERST DIE MÜHLE FERTIG!!!

 

 

 

 

 

 

Mein Traum: Zukunftsversion der Zwillingswindmühlen Neu Vorwerk

      Zukunftsversion der Zwillingswindmühlen Neu Vorwerk
                                                                                                                  
Bild: Ingo Arlt
(P.S. Mit normalen Jalousieflügeln wäre ich auch schon überglücklich....)

 

Wer sich für den Erhalt und weitere Sanierung dieser einmaligen Mühlenanlage engagieren möchte,
nimmt einfach Kontakt auf.
Jede Hilfe, jeder Betrag ist willkommen!!

Glück zu

Ingo Arlt

 

 

 

 

 

 

©www.zwillingswindmuehlen.de