in eigener Sache

 

Das ursprüngliche Konzept zur Homepage sah es vor, die Zwillingsmühlenanlage von Neu Vorwerk ausführlich vorzustellen. Zusätzlich sollten Tipps  zum Besuch von weiteren interessanten Objekten in näherem Umkreis aufgeführt werden.

Aber, als Mühlenfan kenne ich natürlich einen Großteil der erhaltenen Mühlen in Mecklenburg- Vorpommern. Neben den vielen sanierten, sehenswerten Anlagen gibt es aber noch eine große Zahl vernachlässigter Wind-, Wasser-, Motormühlen. Viele könnten davon gerettet werden. Nur: die Mühlen sind nicht bekannt. Die Zeit drängt. Und, so habe ich mich entschlossen, neben meinen Mühlen sämtliche erhaltene Mühlen des Landes vorzustellen. Das ist natürlich ein sehr zeit- und arbeitsintensives Unterfangen. Es sind ja kaum Unterlagen vorhanden. Trotzdem ist es mittlerweile gelungen,  ein Großteil der hier erhaltenen  Mühlen vorzustellen, die noch fehlenden werden fortlaufend in Wort und Bild ergänzt. Das gelang, obwohl ich voll mit der Sanierung meiner eigenen Mühlen beschäftigt bin. Und zur Lebensunterhaltung in unser hektischen Zeit einen Beruf nachgehe. Aber, wer mich kennt, weiß , dass ich keine halben Sachen mache. Zu erhoffen ist nun, daß sich  engagierte Menschen für diese interessanten Objekt finden.

Damit ihr euch einen Überblick zu der einstigen Mühlenvielfalt machen könnt, wird wird jetzt mit dem Aufbau der historischen Datenbank begonnen.  Auch könnt ihr euch hier in absehbarer Zeit über die weiteren Sehenswürdigkeiten von MV informieren.

Natürlich hat die Sanierung des einmaligen technischen Denkmals der Zwillingswindmühlen Neu Vorwerk oberste Prirorität. Funktionstüchtig mit einem drehenden Flügelkreuz sollen auch künftige Generationen hier erleben können, wie aus Getreide das so wichtige Mehl für das tägliche Brot entsteht. Wer diese Projekt unterstützen möchte - sei es nun ideeller, materieller oder praktischer Art - ich würde mich über jede Hilfe freuen. (>Info:Spenden<)

Schaut einfach mal rein. Eine innere Besichtigung der Mühlen ist aufgrund der Sanierung zwar nur eingeschränkt, aber nach Absprache jederzeit möglich. Außerdem erwartet euch ein toller Aussichtspunkt sowie interessante Objekte in der näheren Umgebung.

Ingo Arlt

 

©www.zwillingswindmuehlen.de