historische Windmühlen in MV
 

Windmühle Malchow

Galerieholländer in Malchow - Ansicht 1900
Ingo Arlt: Ansichtskarte um 1900

  • Standort:   Mühlenstraße,   17213 Malchow
  • Name: Mühle Klingberg
  • Typ: Galerieholländer
  • Existenz:  bis 1918
  • Information: Malchow liegt malerisch in der mecklenburgischen Seenplatte. Die Altstadt befindet sich auf einer Insel, nur durch eine Brücke und einem Damm mit dem Festland verbunden. In der Geschichte Malchows gab es mehrere Wasser- und Windmühlen.
    Hier seht ihr den tollen Galerieholländer von Hans Klingberg. Die Mühle stand völlig frei auf dem Müllerberg. Im Hintergrund könnte ihr sogar die Silhouette der Klosterkirche erkennen. Müllermeister Klingberg betrieb neben der Mühle auch Landwirtschaft, die Posthalterei im Ort sowie eine Autovermietung. 1918 verkaufte er die Windmühle. Sie wurde abgebaut,  in Waggons verpackt und in Istaken in Ostpreußen wieder aufgebaut.
    Vor Ort arbeitete er nun in einer neuen elektrische betriebene Mühle.  Diese Motormühle errichtete die  traditionsreiche Mühlenbaufirma Dorr aus Teterow.

zurück