umgesetzte Mühlen aus MV


Windmühle Neuerstadt
(Sachsen-Anhalt)
ehemals Grimmen

seltene Paltrockmühle aus Grimmen jetzt Neuerstadt - Ansicht der Mühle in Grimmen kurz vor der Umsetzung - 1936
Foto: Stefan Bauch 1936

         
>Bild groß< 

  • Standort:   Kochschule,  18507 Grimmen
  •     heute: Dorfstraße,  06926 Neuerstadt (Sa-An)
  •        GPS:    51°49'39" N  / 13°07'18" E

Mühlenstandort

  • Name: Mühle Plötz
  • Typ: Paltrockmühle
  • Baujahr: Umsetzung 1936
  • Nutzung: ungenutzt, Umsetzungspläne nach Schönberg (Bra.)
  • Information: Paltrockmühlen stellten neben den Holländermühlen den leistungsfähigsten Mühlentyp dar. In MeckPomm gibt es mit der Mühle in Sargard nur noch ein einziges Exemplar. Hier seht ihr eine weitere originale pommersche Paltrockmühle. Sie stand ursprünglich in Grimmen, gehörte den Müllermeister Heinrich Plötz. Als Bockmühle errichtet, baute man sie zur Paltrockmühle um. Aber die entstehende Bebaung ringsum nahm der Mühle ihren Antrieb - den Wind. So kam es zum Verkauf. Mühlen sind Fachwerkkbauten. Durch das Lösen der Holznägel kann sie in einzelne Balken zerlegt werden. 1936 zog die Mühle nach Neuerstadt um. Mittels der Eisenbahn erfolgte der Transport. Die Mühlenbaufirma Schenke baute sie am neuen Standort wieder auf. In den 60er Jahren entstand direkt dahinter eine große Mastanlage. So fand sich nach Stilllegung kein Interessent. Mühle verfiel. Es wäre natürlich schön, die Mühle nach Pommern zurück zu holen, doch wer hat den Willen dazu. Mittlerweile gibt es aber Pläne, die Mühle nach Schönberg im Brandenburgischen umzusetzen. Dort soll sie funktionstüchtig saniert, museal in Betrieb gehen. Hoffen wir auf ein Gelingen, so daß diese alte pommersche Mühle weiter leben kann.
  • Ansprechpartner: privat

zurück

 

©www.zwillingswindmuehlen.de