historische Windmühlen in MV

 

Windmühle Goldberg

Galerieholländer in Goldberg - Zeichnung 1877
Ingo Arlt: digital Zeichnung 1877

  

  • Standort:  Werderstraße 55, 19399 Goldberg
  •        GPS:    N 53.58499°, E 12.10515°

Mühlenstandort

  • Name: Erbwindmühle Goldberg
  • Typ: Galerieholländer
  • Existenz:  1877 - 1893
  • Information: Das kleine Städtchen Goldberg besaß in seiner Geschichte mehrere Mühlen. 1877 entstand östlich der Stadt in freier Landschaft unweit des Goldberger Sees diese stattliche Windmühle. Die Erbwindmühle hatte einen quadratischen Unterbau, auf dem der hölzerne Achtkant aufsetzte. Die Mühle besaß noch eine für die Zeit typische urtümliche Mahltechnik.  So trieben Segelflügel das komplett hölzerne Mahlwerk an. Auch die Kappe mußte noch mühselig per Hand mit einer Haspel in den Wind gedreht werden. 1893 brannte die Mühle ab. Umgehend erfolgte der Wiederaufbau. Schon 1 Jahr später drehte sich wieder die Flügel. Diese Windmühle blieb als einzige erhalten.

zurück
 

 

©www.zwillingswindmuehlen.de