historische Wassermühlen in MV
 

Papierfabrik Parchim

Papierfabrik Parchim - Ansicht kurz vor Abriß 2001
Foto: M.-G.Bölsche 2001

  • Standort:    Fischerdamm,    19370 Parchim
  • Name: Parchimer Papierfabrik Rasenack
  • Antrieb: Turbine
  • Existenz: 1841 - 2003
  • Information: Seit der Stadtgründung Parchims trieb die Elde am Fischerdamm mehrere Mühlen an. Ursprünglich befand sich hier am östlichen Eldearm eine 2 gängige Kornmühle.
    1841 wurde die Gips- und Papiermühle errichtet. Nach schweren Bränden von 1848 oder 1875 erfolgte umgehend der Wiederaufbau der Papierfabrik. Die Produktion wurde ständig vergrößert. 1890 Errichtung der Zellulosefabrik am Bahnhof, ab 1902 Nutzung der Städtischen Kornmühle als Holzschleiferei. Zur technischen Ausstattung gehörten 2 Wasserturbinen und 3 Dampfmaschinen. Das Papier wurde Europa weit vertrieben. Nach dem Krieg kam die Produktion zum Erliegen. Beim Ausbau der Technik wurde auch ein Teil der Mühle abgerissen. 1965 Umbau zu Wohnungen mit häßlichen Verputz.
    2003 schließlich Abriß der Papierfabrik zur Schaffung eines zweiten !!! Rathauses.

zurück