historische Wassermühlen in MV
 

Wassermühle Buchholz

Wassermühle Buchholz - Ansicht 1920
Foto: Jürgen Reupricht 1920

       1920   2002

 

  • Standort:   Dorfstraße,   17209 Buchholz
  • Name: Mühle Köppen / Buchholzer Mühle
  • Antrieb: unterschlächtiges Wasserrad
  • Existenz: 1805 - 2002
  • Information: Am südlichen Dorfeingang von Buchholz stand einmal der beeindruckende Komplex einer Wassermühle. Er umfaßte neben Wohnhaus, Mühle, Speicher, Maschinenhaus und Brennerei auch Sägewerk und Stallungen. Für Mecklenburg sehr selten war Buchholz ein freies Dorf, denn 1764 konnten sich die Bauern von der Gutsherrenabhängigkeit freikaufen. Die Mühle selbst befand sich viele Generationen im Besitz der Familie Köppen. Obwohl sich die Familie aktiv für das Überleben eines jüdischen Einwohner einsetzten, wurden sie nach 1945 enteignet und im Lager Fünfeichen umgebracht. Die Mühle arbeitete noch bis 1968, war dann Spekulationsobjekt für Ferienwohnungen. Aber Sicherungen blieben aus. Trotz des Denkmalstatus, Abriß 2002. Wirr.

zurück