historische Wassermühlen in MV
 

Wasserkunst Saline Bad Sülze

Bad Sülze - Wasserkunst der Saline - Ansicht 1905
Ingo Arlt: Ansichtskarte 1905

 

  • Standort:   Triebseeser Straße 1,   18334 Bad Sülze
  • Name: Wasserkunst der Saline
  • Antrieb: Wasserrad
  • Existenz: 1755 - 1907
  • Information: Die kleine Wassermühle am Triebseer Tor nutze das Wasser eines Nebenarms der Recknitz, der hier zu einem großen Mühlenteich aufgestaut wurde.Um 1750 erwarb die herzogliche Saline die Mühle. Die neue Wasserkunst diente als Antrieb der Solepumpen, mit der salzhaltiges Wasser auf das Gradierwerk gefördert wurde. Dazu wurde die Drehbewegung des Wasserrades mittels eines Gestänges in horizontale Bewegung umgewandelt. Mit der Einstellung des Betriebes der Saline wurde auch die Wasserkunst 1907 abgerissen.
    Heute bestehen hoffnungsvolle Bestrebungen, ein Teil des Gradierwerkes für den Kurbetrieb wieder auf zu bauen.

zurück