historische Wassermühlen in MV
 

Wassermühle in Altentreptow

Wassermühle in Altentreptow - Ansicht 1954
Ingo Arlt: Ansichtskarte 1954

  • Standort:   Mühlenstraße,    17087 Altentreptow
  • Name: Stadtmühle, Tollensemühle, Große Mühle
  • Antrieb: Turbine
  • Existenz: 1845 - 1996   (Nachfolger seit 2000)
  • Information: Seit der Ersterwähnung Treptows 1245 stand hier an der Tollense eine Wassermühle. Sie war ursprünglich in die Befestigungsanlagen der Stadt eingebunden.Die Mühle befand sich im Besitz der pommerschen Herzöge in Stettin, nach dem 30jährigen Krieg sogar in schwedischen Staatsbesitz. 1698 brannte die Mühle ab.Der nachfolgende Bau wurde 1845 durch einen Neubau ersetzt. Dieser Ziegelfachbau stellte neben der Kirche das größte Gebäude dar. Zusammen mit dem Mühlenspeicher entstand das beeindruckende Mühlentor.  Zuerst Wasserrad-, dann Turbinen- ab 1937 Motorantrieb. 1958 Einstellung des Betriebs, Lager. 1996 Brand des Mühlengebäude. 2000 schließlich statt des Erhalts des stadtbildprägenden Bauensemble der klägliche Abriß

zurück