Mühlen in MV
 

Wassermühle Voigtsdorf

Voigtsdorfer Mühle - ungenutztes verfallendes Mühlengebäude - Ansicht heute
Foto: Ingo Arlt 2007

  • Standort:  Mühle,  19370 Parchim - Voigtsdorf
  •        GPS:    53°27'31" N  / 11°52'22" E

Mühlenstandort

  • Name: Voigtsdorfer Mühle
  • Baujahr: um 1800
  • Nutzung:  Forsthof, Mühle ungenutzt
  • Information: Landschaftlich herrlich nur unweit der heutigen Kreisstadt Parchim gelegen. 1351 wird die Mühle erstmalig erwähnt. Erst später entstand hier ein kleines Dorf. Der Müller nutzte das Wasser der Wocker als Aufschlagwasser für die Mühle. 1750 entstand im benachbarten Dargelütz eine Bockwindmühle. Um die Mahlkundschaft zurück zu gewinnen, kaufte 1860 der hiesige Müller die Mühle und ließ sie abreisen. 1885 wird die Voigtsdorfer Mühle aufgekauft und fortan bis heute als Forstgehöft genutzt. Dabei steht leider das historische Mühlengebäude leer und verfällt zusehens.

    Zur Mühle ist heute noch die Sage mit der Müllersfrau und der Schwarzen Katze bekannt.
     
  • Ansprechpartner: Forsthof

 

zurück   (Lk Parchim)
zurück(Mühlen in Not)

 

©www.zwillingswindmuehlen.de