Mühlen in MV


Windmühle Neuenkirchen

Windmühle Neuenkirchen - Ansicht der umgenutzten Mühle - heute
Foto: Ingo Arlt 2001

            

  • Standort:  Sralsunder Landstraße 2,  17498 Neuenkirchen
                     bei Greifswald
  •        GPS:    54°06'21" N  / 13°22'19" E

Mühlenstandort

  • Name: Mühle Schulz
  • Typ: Erdholländer
  • Baujahr: 1870
  • Nutzung: keine, Sanierung geplant?
  • Information: Direkt vor den Toren der Hansestadt Greifswald liegt die Windmühle von Neuenkirchen. 1870 ließ der Müller Frank den Erdholländer errichten. Sie hatte zuerst die urtümlichen Segelflügel, später bekam sie moderne bedienfreundliche Jalousieflügel und eine Windrose zum Drehen der Kappe. Es konnte nun eine Leistung von 25 PS erreicht werden.  Bis 1940 war sie noch mit Wind in Betrieb. 1946 baute der Müller Schulz seine Mühle zu einer reinen elektrisch betriebenen Motormühle um, moderne mit Transmissionen angetriebene Walzenstühle zogen ein, die Anbauten im Erdgeschoß entstanden. Er produzierte nun Schrot, Haferflocken, Mehl, Grütze und Gries. 1976 kaufte die Stadt Greifswald die Mühle und ließ sie als produzierendes Museum Futter für den Tierpark schroten. Auch völlig nutzlose Attrappenflügel bekam die Mühle verpaßt. Die drehte nicht der Wind, sondern mußten mit einem E-Motor!!bewegt werden. Seit 1990 ist das Museum geschlossen. Die Mühle verfiel in ein Dornrößchenschlaf. Seit 2007 in Privatbesitz soll nun eine Sanierung beginnen. Hoffen wir mal, daß dieser Plan auch gelingt.

zurück  (Lk Ostvorpom.)
zurück  (Mühlen in Not)

 

©www.zwillingswindmuehlen.de