Mühlen in MV


Wassermühle Lassan

Wassermühle Lassan - Ansicht heute
Foto: Ingo Arlt 2006

     
>Bild groß< 

  • Standort:  Mühlenstraße 2a,  17440 Lassan
  •        GPS:    53°56'55" N  / 13°51'09" E

Mühlenstandort

  • Name:  Lassaner Mühle
  • Baujahr: 1907 (1803)
  • Nutzung:  Stadt- und Mühlenmuseum
  • Information:  Das kleine Städtchen Lassan befindet sich am Peenestrom gegenüber der Insel Usedom. Haupterwerbszweige waren immer Fischerei und Landwirtschaft. Eine Zeit lang blühte hier auch das Handwerk, in den Tischlereien entstanden verschiedenartige Möbelfabrikationen. Heftige Spuren hat aber die politische Entwicklung besonders nach der "Wende" hier hinterlassen.
    Um 1410 ist erstmalig eine Wassermühle erwähnt. Nach Brand entstand 1803 - andere Quellen sagen 1907 - die Mühle neu. 1930 ersetzte ein Dieselmotor das oberschlächtige Wasserrad. 1951 Einbau moderner Mühlentechnik und Antrieb über Elektromotor. Aber ab 1960 nur noch Mahlen von Futtermittel für die LPG, ab 1976 Lager. 1988 eröffnete schließlich hier ein Museum. Ausstellungen zur Stadt- wie Mühlengeschichte können in der Mühle wie auch in der gegenüber befindlichen Pferderemise besichtigt werden.
  • Ansprechpartner: Stadt Lassan / IG Heimatgeschichte Lassan e.V.

 

zurück (Landkreis Ostvorpom.)
zurück (sehenswerte Mühlen)

 

©www.zwillingswindmuehlen.de