Mühlen in MV


Motormühle Usedom

Inselmühle Usedom - Frontansicht des Mühlenkomplexes heute
Foto: Ingo Arlt 2010

     Hof   Sraße Front
>Bild groß< 

  • Standort:  Swinemünder Straße,  17406 Usedom
  •        GPS:    53°52'40" N  / 13°55'23" E

Mühlenstandort

  • Name: Inselmühle
  • Baujahr: um 1914
  • Nutzung: ungenutzt, zum Verkauf
  • Information: Das kleine Städtchen Usedom mit dem Insel prägenden Namen besaß einstmals mehrere Mühlen. Erhalten geblieben ist allein die Inselmühle. Sie entstand 1914 als elektrisch betriebene Motormühle anstelle eines abgebrannten Galerieholländers (Bild). 1952 verstaatlicht, erfolgte in den 60er Jahren eine Modernisierung  durch den VEB Mühlenbau Dresden. Die Mühle gehörte nun zum Getreidekombinat Rostock. Nach Verkauf des Hauptbetriebes Einstellung der Produktion im Juli 1991. Seitdem arbeitet keine einzige Mühle mehr auf der Insel. Nach über 10jährigen Ringen mit der Treuhandanstalt gelang die Mühle wieder in den Besitz der alten Müllerfamilie Schwarz. Interessenten für das Objekt gab es einige.  So sollte nach Abriß an dieser lukrativen Stelle direkt an der Durchgangsstraße ein obligatorischer "formschöner" Freßmarkt entstehen. Andere wollten ein regeneratives Zentrum im Gebäude aufbauen. Getan hat sich leider noch nix.
  • Ansprechpartner: privat

 

zurück  (Lk Ostvorpom.)
zurück  (Mühlen in Not)

 

©www.zwillingswindmuehlen.de