Mühlen in MV

 

Windmühle Klockenhagen

Bockwindmühle im Freilichtmuseum Klockenhagen - Ansicht heute
Foto: Ingo Arlt 2006

          

  • Standort:  Freilichtmuseum Klockenhagen,
                     18311 Klockenhagen
  •        GPS:    54°14'24" N  / 12°21'05" E

Mühlenstandort

  • Baujahr: 1980  (1780 in Groß Ernsthof)
  • Nutzung: "Schaustück" , gefährdet!!!
  • Information: Unbedingt ankieken! Weniger die Mühle  - dafür das Museum!! Traumhaft!!!
    Um ein historisches Gehöft aus dem 17.Jh. baute man in den 80er Jahren weitere Hallenhäuser und Wirtschaftsgebäude des alten Mecklenburgs hier wieder auf. So entstanden ein historisches Dorf neu.
    Zur Komplettierung brachte man auch die sehenswerte Bockwindmühle aus Groß Ernsthof her. Leider nur äußerlich instand gesetzt. Das Herzstück der Mühle - die Mahltechnik ist nicht funktionstüchtig. Und so ist die alte Bockwindmühle mit den komisch verdrehten Attrappenflügeln bis heute nur eine Kulisse für das historische Dorfbild. Da die herausragenden Teile der Bockkonstruktion keinen Schutz vor der Witterung erhielten, sind sie mittlerweile stark zerstört. Die Standsicherheit ist beeinträchtigt. Dringenst sind Sanierungsarbeiten vonnöten, soll die Mühle nicht verloren gehen!!!
     
  • Kontakt: Freilichtmuseum Klockenhagen

zurück  (Lk Nordvorpom.)
zurück    (Mühlen in  Not)
zurück (sehenswerte Mühlen)

 

©www.zwillingswindmuehlen.de