Mühlen in MV


Windmühle Malchow

Stadtmühle Malchow - Ansicht heute
Foto: Ingo Arlt 2010

              
>Bild groß< 

  • Standort:  Friedrich-Ebert-Straße,  17213 Malchow
  •        GPS:    53°28'44" N  / 12°25'16" E

Mühlenstandort

  • Name: Stadtmühle Malchow
  • Typ: Galerieholländer
  • Baujahr: 1843
  • Nutzung: Ausstellungen, ehemals Stromerzeugung
  • Information: Malchow wird von Touristen gern besucht. Die Altstadt liegt tatsächlich auf einer Insel im See. Sehenswert ist neben der Stadtkirche besonders die Klosteranlage. Und schon von Weitem grüßt die Stadtmühle ankommende Gäste. Als eine der wenigen Mühlen des Landes hat sie ein Flügelkreuz, das sich auch regelmäßig dreht. 1843 errichtet, bekam sie schon 1892 eine Dampfmaschine und schließlich in den 20er Jahren ein Elektromotor als Zusatzantrieb. Bis zu 10t Getreide am Tag konnten vermahlt werden. 1948 verlor sie ihre Flügel, 1954 endete der Mahlbetrieb.  Nach Stilllegung verfiel sie zusehens. In den 90 er Jahren gab keiner mehr einen Pfifferling für die Mühle, sie stand kurz vor dem Abriss. Aber 1996/1997 erfolgte über eine ABM-Maßnahme eine umfangreiche Restaurierung mit Neubau von Kappe und Flügelanlage. Die Mühle sollte nun elektrischen Strom produzieren, haute aber nicht hin. Ein kleiner Sommerorkan zerstörte 2002 die Mühlenflügel, sie waren schon völlig morsch. 2007 erhielt sie neue Flügel und ist wieder ein Wahrzeichen der Stadt. In der Mühle kann eine kleine Ausstellung besucht werden.
  • Ansprechpartner: Stadt Malchow

zurück  (Landkreis Müritz)
zurück (sehenswerte Mühlen)

 

©www.zwillingswindmuehlen.de