Mühlen in MV


Windmühle Rostock Warnemünde
Meyers Mühle

Rostock-Warnemünde - Meyers Mühle heute
Foto: Ingo Arlt 2005

         

  • Standort:  Mühlenstraße 44,
                     18119 Ostseebad Warnemünde
  •        GPS:    54°10'36" N  / 12°04'50" E

Mühlenstandort

  • Name: Meyers Mühle
  • Typ: Galerieholländer
  • Baujahr: 1866
  • Nutzung:  Gaststätte
  • Information: Nach Warnemünde flüchten immer die Rostocker, wenn sie Ruhe und Entspannung suchen und etwas entdecken wollen. Sie flanieren dann an den Sehenswürigkeiten  des Ortes: am Leuchtturm und dem Teepott, gehen zum Hafen oder aalen sich am weißen Ostseestrand. Das einst bedeutendste Gebäude, die Windmühle ist heute kaum noch zu sehen. Dabei stand sie völlig frei in dem alten Fischerdorf. Als sich 1867 zum ersten Mal die Flügel drehten, war sie nur von Wiesen umgeben. Die Windmühle stellte der erste neue Handwerksbetrieb im Ort nach Einführung der Gewerbefreiheit dar. Mit dem Aufstieg zum Ostseebad drängte sich aber die Bebaung immer näher, schloß die Mühle komplett ein. 1919 gelangte sie in den Familienbesitz, konnte ab 1921 auch mit Motorkraft mahlen. Bis Frühjahr 1991 produzierte die Mühle noch täglich bis zu 8 t verschiedener Roggenmehle. 1994 schließlich restauriert und umgebaut, beherbergt sie heute eine Gaststätte. Originale Mühlentechnik wie Flügelwelle, Königswelle, Mahlgang, Transmissionen und Mischmaschine blieben dabei erhalten. Auch ein Flügelkreuz komplettiert nun das Äußere wieder.
  • Ansprechpartner: Gaststätte "Meyers Mühle"

zurück

 

©www.zwillingswindmuehlen.de