Mühlen in MV

 

Wassermühle Gnoien

Wassermühle Gnoien - Gesamtansicht 2004
Foto: Ingo Arlt 2004

  • Standort:  Mühlentor 1,  17179 Gnoien
  •        GPS:    53°57'57" N  / 12°42'51" E

Mühlenstandort

  • Name: Vierrademühle Gnoien
               (auch Dampf- und Wassermühle Gnoien , Mühle Helm)
  • Baujahr: ab 1855
  • Nutzung:  keine
  • Information: Gnoien ist ein kleines mecklenburgisches Landstädtchen. Am Mühlentor befindet sich seit seiner Gründung 1257 eine Wassermühle. Der Mühlenteich, angestaut durch das Wasser der Warbel umschloß einen Großteil des alten Stadtkerns - ein wirksamer Schutz in den Wirren des Mittelalters. 1855 entstand die Wassermühle neu, 1892 kam eine moderne Dampfmühle sowie ein Großsilo und das Müllerhaus dazu. Der Mühlenkomplex zeigt nun beispielhaft die Entwicklung einer handwerklichen Mühle. Gerade in so kleinen Orten stellten die Mühlen immer ein wichtiger Arbeitgeber. Um so schmerzlicher der Verlust 1991 mit der Stilllegung. Heute sind aufgrund des langen Leerstands schon große Schäden besonders an der Wassermühle vorhanden. Es ist zu hoffen, daß es vielleicht doch noch gelingt, diese interessante Mühlenanlage zu erhalten.
  • Ansprechpartner: Stadt Gnoien

zurück  (Lk  Güstrow)
zurück (Mühlen in Not)

 

©www.zwillingswindmuehlen.de