Mühlen in MV


Windmühle Rövershagen

Windmühle Rövershagen - Aussehen heute
Foto: Ingo Arlt 2005

          
>Bild groß< 

  • Standort: An der Bundesstraße 105,  18182 Rövershagen
  •        GPS:    54°09'54" N  / 12°14'14" E

Mühlenstandort

  • Name: Rövershägener Mühle
  • Typ: Erdholländer
  • Baujahr: 1881
  • Nutzung: Wohnzwecke, zeitweilig zu besichtigen
  • Information: Landschaftsbeherrschend an der Bundesstraße stehend begrüßt die Rövershägener Mühle jeden Besucher vor den Toren der Stadt Rostock. Erst 1868 erlaubte der Großherzog von Mecklenburg-Schwerin dem Magistrat der Stadt Rostock in Rövershagen eine Windmühle zu errichten. Heinrich Klingenberg erbaute schließlich 1881 Mühle und Gehöft. Die Windmühle war ein ganz moderner Erdholländer mit Jalousieflügel, Windrose und unten angetriebenen Mahlgängen. 1908 konnte eine Lokomobile bei Windstille aushelfen. Bis 1963 arbeitete die Mühle noch mit Wind. Nach Verfall begann 1989 unter großen persönlichen Einsatz die Sanierung und Erhaltung der Mühle. Beispielgebend ist trotz der Wohnnutzung sämtliche Technik erhalten geblieben. Sogar das Windzeug ist funktionstüchtig vorhanden, so daß man hier die seltene Chance hat, ein drehendes Flügelkreuz zu sehen.
  • Ansprechpartner:  Thorsten Neitzel

zurück(Landkreis BadDoberan)
 zurück (sehenswerte Mühlen)
 

 

©www.zwillingswindmuehlen.de   historische Windmühle Granzin historische Windmühle Granzin