Mühlen in MV
 

Windmühle Kröpelin

Windmühle Kröpelin - Versenkbare Mühle - Ansicht heute
Foto: Ingo Arlt 2013

           
>Bild groß< 

  • Standort:  Schulstr. 10,  18236 Kröpelin
  •        GPS:    54°04'13" N  / 11°48'06" E

Mühlenstandort

  • Name: "Versenkbare Mühle" / Mühle Käding
  • Typ: Galerieholländer
  • Baujahr: 1906
  • Nutzung: Begegnungsstätte der Stadt Kröpelin
  • Information: Die "Versenkbare Mühle" stellt das Wahrzeichen von Kröpelin dar. Weithin sichtbar steht der 1906 in Betrieb genommene Galerieholländer östlich der Altstadt. Der Name weist auf den Umstand hin, dass die Mühle je nach Standort des Betrachters beim Gang über den Hügeln verschwindet und wieder auftaucht. Bis 1951 war die Mühle mit Wind in Betrieb. Nach der Stilllegung nutzte man sie als Getreidelager später für die die Schule als "polytechnisches" Zentrum. 1986 begann der Umbau zu einer angedachten Gaststättennutzung, der aber mit der Wende nicht fortgesetzt wurde. Die Mühle nun im Stadtbesitz dämmerte vor sich her. Doch 2013 konnte die Mühle nach großen Engagement und einer aufwendigen Modernisierung wieder eröffnet werden. Sie wird seitdem durch den Förderverein „Kröpeliner Mühle“ e.V. öffentlich betrieben u.a. als Begegnungsstätte für Kröpeliner, ihre Gäste und Vereine. Das 1. Obergeschoß steht für Hochzeiten bereit, ist nun eine Außenstelle des Standesamtes der Stadt Kröpelin.
  •  Ansprechpartner:
    -
    Förderverein „Kröpeliner Mühle“ e.V.
    - www. muehlenverein.jimdo.com

zurück (Lk Bad Doberan)

 

©www.zwillingswindmuehlen.de   historische Windmühle Granzin historische Windmühle Granzin