Mühlen in MV
 

Wassermühle Tessin

Wassermühle Tessin - Aussehen heute
Foto: Hajo Seyfried 2005

   1850   1910   2005

  • Standort:  Mühlenstraße 14,  18195 Tessin
  •        GPS:    54°01'32" N  / 12°28'09" E

Mühlenstandort

  • Name: Tessiner Wassermühle
  • Baujahr: nach 1741 (Stadtbrand)
  • Nutzung: Wohnung, ohne
  • Information: Vermutlich nach dem verheerenden Stadtbrand von 1741 entstand die Tessiner Wassermühle in der Altstadt neu.  Das Wasser der Recknitz trieb hier zwei große unterschlächtige Wasserräder an. Doch das Anstauen des Flusses führte - wie in Laage auch - zur Überschwemmungen vieler Ländereien. So wurde schließlich die Wassermühle 1861 nach dem dem Bau einer Windmühle stillgelegt, der Wasserlauf weggelegt. Das Mühlengebäude diente fortan unterschiedlichen Zwecken u.a. als Wirtschaftsgebäude aber auch als Armenhaus der Stadt. Heute wird das alte Mühlengebäude als Wohnung genutzt, aber Leerstand.  Auch wenn das Äußere der Mühle heute scheinbar nichts mehr hergibt, könnte durch eine Sanierung der historische Charme am Rand der Altstadt mit Blick auf die Wiesen wieder hergestellt werden.
  • Ansprechpartner: privat

 

zurück (Lk Bad Doberan)
zurück  (Mühlen in  Not)

 

©www.zwillingswindmuehlen.de   historische Windmühle Granzin historische Windmühle Granzin