historische Windmühlen in MV


Windmühle Rostock
Conrady Mühle

verloren gegangende Conrady-Mühle Rostock
Stefan Bauch Repro 1920

         

  • Standort:  Schwaaner Landstraße,  18059 Rostock
  •        GPS:    54°04'14" N  / 12°08'12" E

Mühlenstandort

  • Name: Conrady Mühle
  • Typ: Galerieholländer
  • Existenz: 1864 - 2001

           in Memorial

  • Neben dem Städtischen Wasserturm gehörte die Conrady Mühle zu den Rostocker Wahrzeichen im Süden der Hansestadt.
    Die Windmühle, ursprünglich 1864 als Loh- und Knochenmühle errichtet, gelangt 1872 in den Besitz der Kaufmann- und Müllerfamilie Conrady und wird als Kornmühle umgebaut. Eindrucksvoll bewirtschaftetetn dann mehrere Generationen der Familie die Mühle. Modernste Technik zog dem Stand der Zeit entsprechend in die Mühle ein. So konnten zuletzt bis zu 8 Walzenstühle das Getreide verarbeiten. Noch 1987 wurden täglich 20 t Weizen im Zwei-Schicht-System für die Bäckereien in und um Rostock vermahlen. Doch nach der Wende mußte1993 auch hier, wie bei fast allen Mühlenbetrieben des Landes, der Betrieb eingestellt werden.
    Schmerzlich gelang es leider nicht, die stadtbildprägende Mühle zu erhalten. 2001 verschwand sie für immer. Teile des Achtkants konnten aber beim Wiederaufbau einer Mühle in Loose in der Nähe von Eckernförde verwendet werden. Am historischen Standort befindet sich heute nur noch eine Wohnbebauung.

 

zurück 

 

©www.zwillingswindmuehlen.de